Motorradfahrer gehören im Straßenverkehr zu den Verkehrsteilnehmern, die einem erhöhten Verletzungsrisiko ausgesetzt sind.

Die Auswahl der Schutzkleidung besitzt daher einen erhöhten Stellenwert.

Wie ein Motorrad Brustpanzer diesen Schutz noch erhöhen kann, erfahren Sie im folgenden Ratgeber.

Motorrad Brustpanzer Test: Empfehlung der Redaktion

Ratgeber: Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie eine Motorrad Brustpanzer kaufen

Was ist ein Motorrad Brustpanzer?

Ein Brustpanzer ist ein zusätzlicher Teil der Schutzausrüstung für Motorradfahrer, der oftmals oberhalb der regulären Schutzkleidung getragen wird.

Empfohlen wird dieser extra Schutzfaktor für alle Fahrten, die abseits von gepflasterten Straßen und Wegen erfolgen.

Im Motocross sollen die Motorrad Brustpanzer verhindern, dass Stürze auf den Brustbereich zu Verletzungen am Herzen oder auch den beiden Lungenflügeln führen.

Die Materialien der Brustpanzer reduzieren die Kraft, die auf den Brustkorb und bei einigen Modellen auch den Rücken einwirkt.

Vergleichbar mit dem Helm und weiteren Protektoren, die am Körper getragen werden, sollen auch die Brustpanzer dafür Sorge tragen, dass Verletzungen möglichst glimpflich ausgehen.

Welche Vor- und Nachteile hat ein Brustpanzer?

Vorteile:

  • erhöhter Schutz im Brustbereich und Rücken
  • erhältlich für Erwachsene, Jugendliche und Kinder
  • Passform ist bei den meisten Modellen einstellbar
  • in allen Preisklassen verfügbar

Nachteile:

  • schränkt Bewegungsfreiheit ein
  • hohe Qualität macht sich im Preis bemerkbar

Sind Brustpanzer beim Motorrad fahren Pflicht?

Für alle Zweiräder, die schneller als 20 km/h fahren können, gilt in Deutschland eine Helmpflicht.

Zusätzlich wird Motorradfahrern angeraten, sich mit einer angemessenen Kleidung vor Verletzungen zu schützen.

Im Straßenverkehr müssen Sie sich somit nicht verpflichtet fühlen, einen Motorrad Brustpanzer zu tragen.

Ausnahmen bestehen dagegen bei allen Motocross Fahrten. In diesem Sport haben die Veranstalter eine Verpflichtung zum Tragen eines Brustpanzers vereinbart, um den Sport in den Vordergrund zu stellen und die Leistungen der Fahrer nicht von schweren Verletzungen überschatten zu lassen.

Ein zweiter Faktor ist jedoch die Freiwilligkeit.

Sind Sie Anfänger oder nehmen Kinder oder Jugendliche als Beifahrer auf dem Motorrad mit, ist es angebracht sich mit dem Brustpanzer einen zusätzlichen Schutz zu sichern.

Auf was muss beim Kauf eines Motorrad Brustpanzers geachtet werden?

Eines der wichtigsten Auswahlkriterien für einen Motorrad Brustpanzer ist dessen Passform. Aus diesem Grund sollte es im eigenen Interesse sein, die Größe möglichst passgenau auszuwählen.

Zu diesem Zweck ist es wichtig nicht die regulären Maße zu verwenden, sondern den Spielraum für die darunter liegende Motorradkleidung nicht zu vergessen.

Einige Hersteller erlauben es daher, die Größe einstellen zu können. Tragen Sie bei kühleren Temperaturen mehrere Schichten an Kleidung, drückt Ihnen der Brustpanzer während der Fahrt dennoch nicht die Luft ab.

Ein weiteres Merkmal für die Auswahl ist der Blick auf die zur Herstellung verwendeten Materialien. Die Schutzprotektoren aus gehärtetem Kunststoff müssen zu diesem Zweck Stürzen ebenso wie Schlägen standhalten.

Die verwendeten Textilien sollten dagegen atmungsaktiv sein, um während der Fahrt nichts ins Schwitzen zu geraten.

Der Preis spielt in der Auswahl ebenfalls eine Rolle. Jedoch sollte Qualität immer an oberster Stelle stehen. Warten Sie auf einen Sale ist es möglich auch hochwertige Ware zu günstigeren Preisen zu finden.

Welche Motorrad Brustpanzer gibt es zu kaufen?

Motorrad Brustpanzer bieten zwar alle dem Brustkorb einen erhöhten Schutz, können aber dennoch noch weitere Schutzfunktionen ausüben.

Ein typisches Beispiel ist die Kombination mit Rückenprotektoren. Nach dem Sturz auf dem Rücken aufzuschlagen, muss somit keine schwerwiegenden Verletzungen nach sich ziehen.

Schmerzhaft und langwierig können auch Brüche im Schulter- und Nackenbereich sein. Möchten Sie dieser Körperregion einen erhöhten Schutz bieten, finden Sie auch für diesen Zweck die passenden Angebote.

Was kostet ein Brustpanzer für Motorradfahrer?

Einige Motorrad Brustpanzer sind teilweise schon für einen Preis von 50 Euro erhältlich.

Haben Sie ein wenig Erfahrung in der Auswahl dieser Schutzkleidung, wissen Sie, dass die Modelle zwischen 100 und 200 Euro, ihr Geld oftmals deutlich mehr wert sind.

Abriebfeste Materialien sorgen dafür, nicht nur einen Fall bei geringerer Geschwindigkeit unbeschadet zu überstehen. Gehärteter Kunststoff und flexible Materialien wie Textilien sorgen für einen erhöhten Tragekomfort und schneiden die Bewegungsfreiheit weniger stark ein.

Da es sich um ein Kleidungsstück handelt, welches im Ernstfall den Unterschied zwischen leichten Blessuren und einem mehrwöchigen Krankenhausaufenthalt ausmachen kann, sollten Sie bei diesen Produkten nicht den Rotstift ansetzen und das Budget zu gering ansetzen.

Wo kann man einen Motorrad Brustpanzer kaufen?

Fachgeschäfte für Motorräder und deren Zubehör sind nicht mehr so zahlreich zu finden als noch vor einigen Jahrzehnten.

Zahlreiche Händler haben den Verkauf in Geschäften inzwischen zurückgefahren und widmen sich mehr dem E-Commerce.

Im Vergleich zu den Angeboten in den Geschäften treffen Sie im online zur Verfügung stehenden Sortiment auf eine deutlich größere Auswahl an Marken und Produkten.

Vertrauen Sie für den Kauf von Schutzkleidung nur wenigen Herstellern, ist im Internet die Chance am größten auf genau diese Brustpanzer zu treffen.

Mit dem Kauf im Internet ist daher auch eine nicht zu unterschätzende Zeitersparnis verbunden, die dafür sorgt, den nächsten geplanten Ausflug auf dem Motorrad nicht ohne diesen Schutz absolvieren zu müssen.

Welche Alternativen gibt es zum Brustpanzer?

Neben dem klassischen Motorrad Brustpanzer, der vollständig über der Kleidung getragen wird, bieten sich gleich zwei weitere Alternativen an.

Die erste Option findet sich in Form der Protektorenweste. Dieses Kleidungsstück weist bereits verstärkte Polsterungen im Brust- sowie dem Rückenbereich auf.

Durch die Gestaltung als Kleidungsstück lässt sich die Protektorenweste leichter anlegen und wirkt auch äußerlich weniger auffällig als der Brustpanzer.

Das Gleiche trifft auch auf die Protektorenjacke für Motorradfahrer zu. Bei diesem Produkt, ist es jedoch zusätzlich der Fall, dass sich auch an den Armen wie am Ellbogen oder den Unterarmen zusätzliche Protektoren befinden können.

Stützen Sie sich bei einem Sturz auf den Armen ab, lässt sich dadurch ebenfalls Verletzungen vorbeugen.

Das sollten Sie bedenken

Der Motorrad Brustpanzer weist eine nicht zu leugnende Schutzfunktion auf. Selbst bei einer umsichtigen Fahrweise werden Motorradfahrer leider noch immer viel zu häufig übersehen.

Ein erhöhter Schutz kann auch auf vermeintlich einfachen Strecken Leben retten.

Sollten Sie schon seit längerem mit dem Kauf eines Brustpanzers liebäugeln, ist es eine gute Idee dieses Vorhaben auch in die Tat umzusetzen.

Letzte Aktualisierung am 30.09.2022 um 02:35 Uhr / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API