Produkt
GIVI S650 schwarzer universell montierbarer Kindersitz für Motorroller
RekoTandem Kinder Motorrad Sicherheitsgurt mit Griffen Reflektierendes Material
Typ
Kindersitz
Sicherheitsgurt
Name / Hersteller
GIVI
RekoTandem
Geeignet für
Motorrad- und Roller- und Quad/ATV-Modelle
Universell
Alter/ Körpergröße/ Gewicht
zwischen 5 und 8 Jahre
zwischen 100 cm und 150 cm / unter 40 kg
Befestigung
Gurt
Gurt
Abmessungen
44 x 33 x 40 cm; 5 Kilogramm
34 x 23 x 7 cm; 570 Gramm
Preis
168,90 EUR
56,98 EUR

Produkt
GIVI S650 schwarzer universell montierbarer Kindersitz für Motorroller
Typ
Kindersitz
Name / Hersteller
GIVI
Geeignet für
Motorrad- und Roller- und Quad/ATV-Modelle
Alter/ Körpergröße/ Gewicht
zwischen 5 und 8 Jahre
Befestigung
Gurt
Abmessungen
44 x 33 x 40 cm; 5 Kilogramm
Preis
168,90 EUR
Bei Amazon kaufen
Produkt
RekoTandem Kinder Motorrad Sicherheitsgurt mit Griffen Reflektierendes Material
Typ
Sicherheitsgurt
Name / Hersteller
RekoTandem
Geeignet für
Universell
Alter/ Körpergröße/ Gewicht
zwischen 100 cm und 150 cm / unter 40 kg
Befestigung
Gurt
Abmessungen
34 x 23 x 7 cm; 570 Gramm
Preis
56,98 EUR
Bei Amazon kaufen

Letzte Aktualisierung am 29.11.2021 um 13:53 Uhr / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Motorrad Kindersitz Ratgeber

Motorrad Kindersitz Test: Empfehlung der Redaktion

AngebotBestseller Nr. 1
GIVI S650 schwarzer universell montierbarer Kindersitz für Motorroller
  • Schwarzer universell montierbarer Kindersitz
  • Passt auf nahezu jeden Motorroller
  • Der Kindersitz sichert Kinder im Alter zwischen 5 und 8 Jahre
Bestseller Nr. 2
RekoTandem Kinder Motorrad Sicherheitsgurt mit Griffen Reflektierendes Material
  • Das Passagiergewicht darf 40 kg nicht überschreiten.
  • Die Riemenposition kann nach oben und unten eingestellt werden.
  • Dank der hohen Belastbarkeit können Sie sicher fahren.
  • Nachtreflektierendes Material.
  • Bevorzugte Produkte für Motorradreisen

Letzte Aktualisierung am 29.11.2021 um 13:53 Uhr / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Motorrad Sicherheitsgurt Test: Empfehlung der Redaktion

Bestseller Nr. 1
RekoTandem Kinder Motorrad Sicherheitsgurt mit Griffen Reflektierendes Material
  • Das Passagiergewicht darf 40 kg nicht überschreiten.
  • Die Riemenposition kann nach oben und unten eingestellt werden.
  • Dank der hohen Belastbarkeit können Sie sicher fahren.
  • Nachtreflektierendes Material.
  • Bevorzugte Produkte für Motorradreisen
Bestseller Nr. 2
Rekuopl Motorrad Kinder Sicherheitsgurt Gurt Sitz Einstellbar Gurt Elektro Fahrzeug Sicherheit Einstellbar für Kinder Feste Gurt Sicherheitsgurt Tasche Schwarz
  • Kinder-Motorradgurt bietet die Sicherheit Ihres Kindes, das für eine kurze Fahrt am Fahrer befestigt ist
  • Alle Materialien erfüllen den Standard für Babysicherheit und Gesundheit mit atmungsaktivem Design. Das reflektierende Schild sorgt dafür, dass das Kind nachts sicher vorne oder hinten sitzt
  • Grrrere und dickere Schnalle verbindet einen Schultergurt, Handgelenkgurt, um mehr zu unterstützen
  • Einstellbare Gürtelllnge für die meisten Motorradtypen, ATV, für Kinder von 2 bis 12 Jahren und unter 99 lb
  • Bequeme Fahrt, waschbar, verblasst nicht, schrumpft nicht, ohne Verzerrung.

Letzte Aktualisierung am 29.11.2021 um 13:53 Uhr / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ratgeber: Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie einen Motorrad Kindersitz kaufen

Gleichwohl die Mitnahme von Kindern als Beifahrer auf Motorrädern irgendwo in den deutschen Richtlinien nur nebenbei angemerkt wurde, dürfte es jedem Fahrer wichtig sein, dass die Sicherheit gewährleistet ist.

Die kleinen Beifahrer sollten bestmöglich gesichert sein, um die Fahrt auf dem Zweirad für beide Passagiere schön zu gestalten. Deswegen kommt der Motorrad Kindersitz hier zum Vorschein, worüber wir an dieser Stelle natürlich gerne berichten möchten.

Der Kindersitz für kleine Motorradfahrer im Check

Viele Motorradfahrer haben noch nicht einmal von ihm gehört, dem Kindersitz für Zweiradfahrer und ihre Kinder. Deswegen ist es umso wichtiger, dass einige Informationen an dieser Stelle nicht fehlen, um das Kennenlernen zu vereinfachen. Denn es geht um den Hauch von mehr Sicherheit auf dem Motorrad, was sicherlich jedem wichtig sein dürfte, der ein Zweirad bewegt und regelmäßig ein Kind mit nimmt.

Was ist ein Motorrad Kindersitz?

Der klassische Kindersitz dürfte wohl den allermeisten bekannt sein.

Ein wenig anders verhält es sich, wenn von einem Kindersitz für das Motorrad gesprochen wird. Nur die wenigsten wissen überhaupt, dass es diesen gibt und dabei ist dieser essenziell für eine sichere Fahrt mit Kindern.

Es handelt sich um einen Sitz, welcher eine aufrechte Rückenposition für den Nachwuchs gewährleistet sowie gleichzeitig als Nierenschutz fungiert - kalte Fahrtwinde können so weniger Einfluss auf das Kind nehmen.

Gleichzeitig ist der Kindersitz sicher anzubringen, und das problemlos am Sitz für den Zweitfahrer. Gesonderte Gurte, die Stabilität für den Sitz garantieren, sind in jedem Lieferumfang enthalten.

Wenn kein Kind mehr mitfährt, lässt sich so auch mühelos der Kindersitz wieder entfernen.

Ist ein Motorrad Kindersitz sinnvoll?

Nicht an Sicherheit zu sparen ist immer sinnvoll! Doch dazu kommt, dass der Gesetzgeber, wenn auch etwas lasch vorgibt, dass ein Kindersitz für Beifahrer auf dem Motorrad dann notwendig ist, wenn der Nachwuchs nicht allein auf die Rasten treten kann. Denn es gilt zu gewährleisten, dass die Füße nicht in Räder gelangen können, um schwere Unfälle zu vermeiden.

Die sinnvolle Anschaffung ist als Schutz für beide zu sehen, aber natürlich auch als erhöhter Schutz neben dem Helm, Nierengurt & Co für den Nachwuchs.

Dies ist besonders wichtig, sodass sich erst gar nicht die Frage stellt, ob der Kindersitz als sinnvolle Anschaffung gilt.

Für welches Alter sind Kindersitze auf dem Motorrad geeignet?

Kinder unter 7 Jahren sind verpflichtend, auf einen solchen Kindersitz für Motorräder aufzusitzen.

Das bedeutet, dass sie natürlich schon in jungen Jahren genutzt werden können. Darüber hinaus steht es jedem Fahrer frei, darauf zu achten, dass die Kinder auch über dem Alter von 7 hinaus weiterhin auf einem Kindersitz platznehmen.

Was kostet ein Motorrad Kindersitz?

Die Preisspannen variieren von Hersteller zu Hersteller. Das macht es sicherlich nicht leicht, sich mit dem eigenen Budget von Beginn an zurechtzufinden, aber an Auswahl rundum die Motorrad Kindersitze mangelt es eben nicht!

Deswegen schauen wir mal die Preisklassen im Vergleich an, um zu gucken, was einen Verbraucher erwartet.

Kinder Motorradsitze - Günstige vs. Teure Modelle

Hier darf sofort angemerkt werden, dass die Preise variieren, aber im Rahmen liegen.

Das größte Angebot befindet sich in aller Regel im dreistelligen und unteren Bereich zwischen 100 bis 200 Euro.

Doch es geht auch günstiger, beispielsweise wenn Rabattaktionen zu finden sind oder es sich um Auslaufmodelle handelt. Auch höherpreisige Konditionen sind denkbar, da natürlich auch neuere Modelle auf dem Markt erscheinen, neue Sicherheitsstandards auftreten und das Design sich der Modernität anpasst.

Hier gilt es, genauer zu schauen, wo das eigene Budget am besten hineinpasst.

Entscheidung: Welche  Kinder Motorradsitze gibt es und welches ist das richtige Sie?

Nicht nur, dass er bis zum 7 Lebensalter verpflichtend ist, sondern auch weil er darüber hinaus ein hohes Maß an Sicherheit bietet - das sind die Gründe, wieso ein Motorradkindersitz unabdingbar für den Fahrer ist.

Die Sicherheit des eigenen Kindes sollte stets an erster Stelle stehen und da ist die Anschaffung in jedem Fall als sinnvoll zu bezeichnen.

Eine gute Sitzposition ist dem Kind gewährleistet, die Sicherheit garantiert und dazu kommt, dass er komfortabel ist. Damit hat der Nachwuchs die beste Gelegenheit für sich entdeckt, problemlos der Fahrt mit Mama/Papa, Onkel/Opa & Co zu frönen.

Auf was muss beim Kauf eines Motorrad Kindersitzes geachtet werden?

Selbstverständlich ist es wichtig, dass gewisse Kaufaspekte nicht außer acht gelassen werden. Dabei kommt es nämlich auf die Sicherheit und Qualität an, sodass hier gewisse Kaufaspekte absolut unabdingbar sind.

Welche das sind, das erfahren Sie jetzt gerne hier.

  • TÜV geprüft
  • Witterungsbeständig
  • Materialien
  • Altersempfehlung
  • Maximal tragbares Gewicht
  • Möglicher Diebstahlschutz
  • Montage / Befestigung
  • Größe
  • Gewicht des Kindersitzes ( da Mehrbelastung auf dem Motorrad )
  • Preis

Das sind die besten Voraussetzungen, um für sich einen tollen Kindersitz zu finden, der als Motorradkindersitz hervorragende Arbeit leistet.

So steht der Fahrt mit dem Sprössling nichts mehr im Weg und das ist die Hauptsache.