Haben Sie sich schon mal mit Ihrer Motorrad Starterbatterie beschäftigt?

Motorräder sind nicht nur bloße Transportgeräte, sondern ein komplettes Lebensgefühl.

Um möglichst lange Freude an seinem Motorrad zu haben, sollte man sich auch mit den technischen Gegebenheiten auskennen.

Das Herzstück eines jeden Motorrades ist die Batterie. Hier sind besondere Pflege und Kenntnisse wichtig.

Welche das sind und auf was Sie beim Kauf einer neuen Starterbatterie achten müssen erfahren Sie im folgenden.

Motorrad Starterbatterie Test: Empfehlung der Redaktion

Ratgeber: Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie eine Motorrad Starterbatterie kaufen

Was ist eine Starterbatterie für das Motorrad?

Im Gegensatz zu einer Autobatterie ist eine Motorradbatterie in der Regel als reine Starterbatterie konstruiert. Sie liefert den elektrischen Strom um den Motor zu starten.

Starterbatterien sind extra so konstruiert, dass sie in relativ kurzer Zeit einen hohen Anlaufstrom entwickeln.

Wann sollte man eine Starterbatterie tauschen?

Es gibt leider keine pauschale Antwort auf die Frage, wie hoch die Lebensdauer einer Starterbatterie ist. Dies hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Motorräder werden vorwiegend in den Sommermonaten oder generell nur bei schönem Wetter gefahren. Die dadurch entstehenden Fahrpausen von mehreren Monaten führen oftmals zu einer vollständigen Entladung der Batterie.

In dieser Zeit sollte die Batterie mit einem Ladegerät in regelmäßigen Abständen geladen werden.

Wenn das Motorrad nur für Kurzstrecken genutzt wird, führt dies zu einem höheren Verschleiß der Batterie. Durch die geringe Fahrzeit wird die Batterie immer nur zum Teil geladen. Dies kann zu einer massiven Schädigung der Batterie führen.

Mit entsprechender Pflege und Wartung kann eine Starterbatterie aber eine Lebenslänge von 3 oder 5 Jahren haben.

Welche Starterbatterien gibt es für Motorräder?

Starterbatterien für Motorräder werden je nach Gewicht, Kapazität und Abmessungen in verschiedenen Typen und Variationen angeboten. Es existieren viele verschiedene Modelle.

Blei-Säure Batterien stellen die klassische Standard Batterien für ein Motorrad dar. Die Batteriesäure ist flüssig und somit besteht nur ein geringer Auslaufschutz. Es ist das günstigste Modell. Allerdings müssen Blei-Säure Batterien aufwendig gewartet und wiederbefüllt werden.

Eine AGM Motorradbatterie oder auch „Absorbent Glass Mat“-Batterie enthält ein Gel bestehend aus gebundener Batteriesäure. So wird die Batterie im Gegensatz zu klassischen Nassbatterien auslaufsicher.

AGM Batterien eignen sich für Motorräder mit hohem Energiebedarf. Sie sind robust, rüttelfest und insgesamt wartungsfrei. Somit haben sie eine vom Werk bestimmte lange Lebensdauer. Allerdings reagieren sie empfindlich auf Hitze.

Bei einer Gel Batterie ist die Batteriesäure dauerhaft in gelartigem Zustand. Sie wird durch Kieselerde gebunden. Diese Gelfüllung macht es möglich, dass die Batterie niemals ausläuft. Dadurch sind Gel Batterien sehr robust und langlebig. Sie eignen sich zum Beispiel für Motorcrosssport.

Lithium Batterien enthalten Lithium-Eisenphosphat-Akkus. Sie haben ein sehr geringes Gewicht und sind aus diesem Grund äußerst beliebt im Rennsport, da sie das Gesamtgewicht des Motorrades erheblich verringern. Zudem enthalten sie keine Batteriesäure und können in jeder Position montiert werden.

Lithium Batterien sind langlebig. Die Aufladung erfolgt um einiges schneller als bei anderen Modellen.

Auf was muss beim Kauf von Motorrad Starterbatterie geachtet werden

Bei der Wahl der richtigen Motorradbatterie müssen verschiedene Faktoren beachtet werden. Dabei kommt es auf Verwendung und Einsatzbedingungen an.

Entscheidend ist die Größe, das Platzangebot in dem jeweiligen Motorradmodell. Die neue Motorradbatterie muss ähnlich groß wie die vorherige Batterie sein. Auf leichte Abweichungen kommt es dabei nicht an.

Zudem sollte auch die notwendige Spannung Beachtung geschenkt werden. Für gewöhnlich liegt diese bei 12 Volt, bei einigen Motorrädern beträgt sie hingegen nur 6 Volt.

Um die richtige Starterbatterie auszuwählen, muss zunächst der jeweilige Batterietyp herausgefunden werden. Auf der alten, noch im Motorrad befindlichen Batterie findet sich der Batterietyp. Wenn man die vom Hersteller empfohlene Originalbatterie einsetzt, kann man nichts falsch machen.

Je nach Präferenz kann aber auch eine Batterie von einem anderen Anbieter verwendet werden.

Bei der Auswahl kommt es darauf an, für welchen Anlass das Motorrad überwiegend genutzt wird. Die verschiedenen Batteriemodelle haben ob für Motorrosssport, Rennsport oder gelegentliche Tagesfahrten unterschiedliche Vorzüge.

Zudem sind auch Faktoren wie Ladetechnik oder Wartung entscheidend. Dementsprechend ist ein fachgerechtes Informieren im Vorfeld essenziell für die Auswahl der richtigen Starterbatterie.

Was kostet eine Starterbatterie ?

Starterbatterien für das Motorrad können zwischen 30 und 200 Euro kosten.

Der Preis ist hier je nach Art der Batterie unterschiedlich. Klassische Blei-Säure Batterien sind verhältnismäßig günstig, während Lithium Batterien die teuersten Batteriemodelle darstellen.

Im Gegensatz dazu sind Batterien für Roller oder das Quad um einiges günstiger.

Günstige Batterien für einen Roller sind schon ab 20 Euro erhältlich. Teurere Modelle können bis zu 60 Euro kosten.

Wo kann man eine Starterbatterie kaufen?

Starterbatterien für das Motorrad sind in jedem Motorrad Fachgeschäft erhältlich. Während lokale Geschäfte eventuell nicht alle Modelle vorrätig haben, ist im Internet die gesamte Bandbreite an Batteriearten erhältlich.

In den verschieden Online Shops findet sich eine große Auswahl an Starterbatterien und die Möglichkeit, die unterschiedlichen Modelle miteinander zu vergleichen.

Das sollten Sie wissen

Die Möglichkeiten und Modelle von Starterbatterien sind vielfältig.

Die Technologie hat sich in diesem Bereich in den letzten Jahren stetig verbessert. Deshalb existieren viele Aspekte, die beim Kauf bedacht werden müssen.

Wenn all das hier aufgeführte beachtet wird, steht der Entscheidung für die richtige Starterbatterie nichts mehr im Weg.

Letzte Aktualisierung am 1.12.2022 um 13:04 Uhr / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API