Der Roller springt nicht an?

Meist liegt es an der Batterie!

Möchten Sie eine zuverlässige und langlebige Roller Batterie?

In diesem Blogbeitrag stellen wir Ihnen die Top- Batterien für den Roller 2023 vor, die speziell für Roller entwickelt wurden.

In Eile? Unser Favorit:

Testsieger
CARTEC Motorradbatterie YB4L-B, 4Ah 56A, Gel Technologie Motorrad-Starter-Batterie, Erstausrüsterqualität, zyklenfest, lagerfähig, wartungsfrei
  • SICHER: Die auslaufsichere GEL Technologie macht die Motorradbatterie besonders sicher
  • VORBEREITET: Die CARTEC Gel Starter-Batterie wird bereits gefüllt und geladen ausgeliefert
  • WACKELFREI: Die rüttelfeste Konstruktion und minimale Selbstentladung machen die Motorradbatterie besonders für sportliche Fahrer interessant

Highlight

AngebotTop Angebot
intAct - Bike-Power GEL12-7A-BS, CTX7A-BS, 50615, Motorradbatterie 12V 6 Ah 120 A (EN), Wartungsfreie Gel Motorradbatterie mit 30% mehr Startleistung, für Roller, Motorrad, Quads, Rasentraktor
  • HOHE STROMRESERVE - Leistungsstarke und zuverlässige 12V Batterie, die auch im saisonalen Einsatz oder bei vielen Kurzstreckenfahrten teilentladen noch eine hohe Startleistung bietet
  • TECHNOLOGIE: Sehr rüttelfeste, auslaufsichere und absolut wartungsfreie Batterie dank in Gel festgelegtem Elektrolyt (kein Wassernachfüllen notwendig)
  • ALLROUNDER BATTERIE: Diese 12V Batterie ist ideal zum Starten von Motorrädern, Rollern, Quads, ATVs und UTVs und eignet sich auch als Akku für Aufsitzrasenmäher oder als Rasentraktor Batterie

Modell: Gut & Günstig

Bester Preis
NRG YB4L-B AGM Roller Batterie 12V 5,5Ah 140A/EN Motorradbatterie 50411 YB4L-A ersetzt 5Ah 4Ah auslaufsicher wartungsfrei
  • NRG PREMIUM AGM Batterie YB4L-B - 5,5Ah 12V 140A/EN. Maße (L x B x H): 120mm x 70mm x 92mm, (+POL: rechts), Japan Code: YB4L-B. Dank neuester AGM-Technologie (Absorbent Glass Mat) bringt diese AGM Batterie konstant hohe Leistung und ist absolut wartungsfrei. Diese Technologie ist vor allem perfekt für Gebrauch bei intensiven Startvorgängen geeignet
  • Dank eines strahlenförmigen Gitterdesigns und Glasvliesmatten bringt die AGM Batterie von NRG PREMIUM bis zu 30% mehr Startleistung und Kapazität als herkömmliche Bleisäure Motorradbatterien
  • Die AGM Batterien von NRG PREMIUM überzeugen durch extrem hohe Kaltstartwerte, eine geringe Selbstentladung und verfügen auch nach längeren Standzeiten über hohe Kapazität zum sicheren Starten

Batterien für Roller Test: Testsieger der Redaktion

Tipp Nr. 1 CARTEC Motorradbatterie YB4L-B, 4Ah 56A, Gel Technologie Motorrad-Starter-Batterie, Erstausrüsterqualität, zyklenfest, lagerfähig, wartungsfrei
Tipp Nr. 2 Batterie 12V 5Ah (SLA4L-BS) Rollerbatterie, wartungsfrei versiegelt und vorgeladen ähnlich YTX5L-BS YB4L-B YTX4-BS
Tipp Nr. 3 GP-PRO Gel-Batterie 12V 5Ah GTX4L-BS (ähnlich YB4L-B / YTX5L-BS / YTX4L-BS)
Tipp Nr. 4 BOSCH Motorradbatterie YB4L-B 4Ah 50A Gel Technologie zyklenfeste Starterbatterie, lagerfähig, wartungsfrei, Schwarz
Tipp Nr. 5 BlackMax YB4L-B GEL Rollerbatterie 12V 5Ah CB4L-B 50411 wartungsfrei FB4L-B GB4L-B SLA4L-BS
Tipp Nr. 6 NRG YB4L-B AGM Roller Batterie 12V 5,5Ah 140A/EN Motorradbatterie 50411 YB4L-A ersetzt 5Ah 4Ah auslaufsicher wartungsfrei

Das wichtigste in kürze:

  • Tipp: Die Batterieart, die vorher verbaut war, war gewiss nicht ohne Zufall verbaut.
  • ✓ Was kostet eine Roller Baterie: ab 15 € – Größtes Angebot im Preissegment 15 – 30 Euro
  • ✓ Info: Welche Batterietyp genutzt werden kann, ist unter anderem Abhängig von der Beanspruchung, vom Rollertyp und von der Lage der Batterie.
  • ✓ Auf was muss geachtet werden: Baterie Typ und Kapazität
  • ✓ Oft gekauft: wartungsfreie und versiegelte Baterien

Ratgeber: Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie eine Roller Batterie kaufen

Was müssen Sie wissen?

Die Art, wie wir Menschen uns fortbewegen, hat sich in den letzten Jahren weitreichend verändert. Zwar sind die Konzepte der vier- und zweirädrigen Gefährte im Grunde gleich geblieben, doch die technische Entwicklung hat große Schritte nach vorn gemacht.

So ist es nicht verwunderlich, dass nicht nur Elektroautos im Vormarsch sind, sondern auch immer mehr Roller über Roller Batterien angetrieben werden, und so gänzlich ohne flüssigen Kraftstoff auskommen. Doch auch bei herkömmlichen Rollern sind Batterien verbaut.

Ganz genau wie bei einem Auto benötigt das Gefährt nämlich einen Stromgeber, der im Laufe der Jahre ausgetauscht werden kann oder muss. Doch worauf muss man beim Kauf von Roller Batterien achten? Was für Unterschiede gibt es? Das alles erfahren Sie hier.

Was sind Roller Batterien?

Grundsätzlich muss man sagen, dass es eine Vielzahl unterschiedlicher Batterie-Typen gibt, die in einem Roller verbaut sein können.

Alle sind jedoch dafür da, den Roller in erster Instanz zu starten. So kommt das Gerät in Gang und kann anschließend über den Motor betrieben werden. Und auch, wenn eine gewisse Pflege der Roller Batterien unerlässlich ist, wird hier stark in der Wartungsintensität unterschieden.

Während manche Varianten viel Pflege benötigen, werden andere Modelle als nahezu wartungsfrei betitelt.

Worauf muss beim Kauf geachtet werden?

Wenn Sie sich dazu entschließen, eine Roller-Batterie zu kaufen, ist es empfehlenswert auch eine Lithium-Ionen oder Blei-Vlies Batterie zu setzen. Diese sind nahezu wartungsfrei (lediglich ein Nachladen bei längeren Standzeiten ist wichtig) und wesentlich sicherer als ihre „Kollegen“.

Für welche Variante Sie sich weitergehend entscheiden, ist eine Frage des Anspruches und des Budgets.

Entscheidung: Welche Batterien gibt es für den Roller und welche ist die richtige für Sie?

Welche Roller Batterien eigenen sich für einen Roller?

Es gibt vier große Typen von Roller Batterien. Jede Variante hat ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile, welche wir Ihnen nun genauer vorstellen wollen.

  • Säure Batterien
  • Gel Batterien
  • AGM Batterien und
  • Lithium-Ionen-Batterien

Säure Batterien

Säure Batterien sind vor allem eines: günstig.

Sie sind daher eher eine Einstiegs-Variante, obwohl sie relativ viel Wartung bedürfen. So muss eine Säure-Batterie regelmäßig mit destilliertem Wasser nachgefüllt werden.

Säure wird hingegen nur für die Erstbefüllung benötigt. Zum Befallen der Batterie sollten Sie außerdem Imme auf entsprechende Schutzbekleidung achten, da diese Flüssigkeit hochgradig ätzend ist.

Die Gel-Batterie war lange Zeit das nächste große Ding auf dem Markt der Roller Batterien. Denn im Gegensatz zur herkömmlichen Schwefelbatterie kommt diese ganz ohne ein Nachfüllen von Wasser aus. Das war ein großer Schritt in der Entwicklung der Batterien und hat vieles vereinfacht.

Diese Art der Roller Batterien wird unter anderem auch als Blei Batterie bezeichnet, und ist eine Sonderform geschlossener Batterien.

AGM Batterien

AGM Batterien, welche auch als Blei-Vlies-Batterien benannt werden, sind grundlegend anders aufgebaut, als ihre vorhergehenden Konkurrenten. Das hat sie unlängst zu einer überlegenen Variante gemacht, welche sowohl der Säure-Batterie als auch der Gel-Batterie vorgezogen wird.

Allerdings ist sie auch entsprechend teurer.

Die AGM Batterien – Absorbiert Glass Mat – werden fälschlicherweise oft als Gel Batterien angeboten. Zwar sind diese ebenfalls geschlossen, und somit nahezu wartungsfrei, jedoch ist hier die Säure an ein Vlies gebunden, was dafür sorgt, dass die Batterie bei einem Unfall nicht auslaufen kann, und somit das Risiko durch zusätzliche Gefahrenquellen deutlich verringert wird.

Man kann also sagen, dass diese Variante etwas teurer, aber auch wesentlich sicherer ist, als ihre Alternativen.

Ein weiterer Vorteil dieser Roller Batterien ist außerdem, dass deren Kapazität auch bei geringen Temperaturen noch äußerst leistungsfähig ist und sich ganz allgemein durch eine längere Lebensdauer auszeichnet.

Lithium-Ionen-Batterie

Zum guter Letzt stellen wir die aktuellste und vorteilhafteste Batterie Variante vor. Die Lithium-Ionen-Batterie.

Diese Bezeichnung ist nicht nur im Bereich der Roller Batterien ein Begriff. Auch in anderen technischen Geräten wird diese Variante gern verbaut, da sie ohne den gefürchteten Memory-Effekt daher kommt. Dies bedeutet nicht weniger, als dass die Batterie unabhängig vom Ladestand geladen werden kann, ohne dass sie die entsprechende Gesamtlebensdauer verkürzt.

Das ist ein enormer Vorteil, wenn man bedenkt, dass Sie sich so langfristig gesehen weniger Gedanken um das Handling ihres Rollers machen müssen. Längere Lebensdauer bedeutet nicht zuletzt geringere Kosten.

Die Lithium-Ionen-Batterie ist nicht nur besonders leicht, sondern auch die sicherste Variante von allen anderen genannten. Sie kann nicht auslaufen, und stellt somit keine Gefahr für die Umwelt dar, sollte es zu einem Unfall kommen. Auch ist sie nicht brennbar und nicht explosiv.

Eine solche Roller-Batterie schafft nicht nur mindestens 2000 Ladezyklen, also ungefähr 10 Mal mehr als eine Säure-Batterie, sie glänzt auch mit einem höheren Startstrom. Im Grunde bedeutet das, dass sie unter widrigeren Bedingungen zuverlässiger arbeitet.

Was kostet eine Batterie für den Roller?

Das Preissegment beginnt bei ungefähr 20 EUR. Eine gute Mittelklasse Batterie liegt je nach Eigenschaft bei ca. 50 EUR – 75 EUR.

Jedoch sind nach oben wie üblich keine Grenzen gesetzt. So kann eine spezielle Batterie auch über 500 EUR kosten.

Wofür Sie sich am Ende entscheiden ist abhängig von den eigenen Ansprüchen. Wir empfehlen jedoch etwas mehr Geld zu investieren, und so langfristig von einer längeren Lebensdauer und geringerem Aufwand zu profitieren.

Letzte Aktualisierung am 14.01.2023 um 13:35 Uhr / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API