Die Sturmhaube hat beim Motorradfahren eine wichtige Funktion!

Sie sind ein waschechter Motor-Fan und lieben es, beim Motorradfahren den kühlen Fahrtwind zu spüren? Ihnen ist nichts lieber als die Freiheit und die Schnelligkeit auf dem Feuerstuhl?

Dann wissen Sie, das eine gute Ausrüstung das A und O ist, um viele Stunden Fahrspaß genießen zu können.

Heute widmen wir uns ganz der Sturmhaube. Diese ist für jeden Motorradfahrer und jede Motorradfahrerin unerlässlich!

Auf Was Sie beim Kauf achten müssen und welche Sturmhaube zu Ihnen, Ihrem Kopf und Helm, passt erfahren Sie im folgenden.

Motorrad Sturmhaube Test: Empfehlung der Redaktion

Ratgeber: Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie eine Motorrad Sturmhaube kaufen

Was ist eine Motorrad Sturmhaube?

Die Sturmhaube ist eine Maske bzw. Haube aus Stoff und wird unter dem Motorradhelm getragen.

Nein, sie wird nicht für einen Banküberfall benötigt, sondern sie erfüllt wertvolle Funktionen unter dem Helm.

Welche Vor- und Nachteile hat eine Sturmhaube beim Motorrad fahren?

Der Vorteil liegt klar darin, dass die Sturmhaube für maximale Hygiene unter dem eng sitzenden Motorradhelm sorgt.

Sie absorbiert den Schweiß und nimmt ihn auf. Das erhöht den Tragekomfort während der rasanten Fahrt.

Ein weiterer Vorteil ist ganz klar, dass der Helm innen schön sauber und schweißfrei bleibt. Die Sturmhaube kann man immer wieder waschen. Eine Innenreinigung des Helms gestaltet sich da schon deutlich schwieriger.

Ein Nachteil könnte sein, dass der/die TrägerIn sich dadurch etwas eingeengt fühlt (nicht zuletzt auch wegen des Helmes), alles ist sehr nah am Kopf und es fühlt sich auf den Haaren etwas drückend an. Das bleibt beim Motorradfahren jedoch nicht aus. Sicherheit kommt an erster Stelle.

Sind Sturmhauben beim Motorrad fahren Pflicht?

Nein, es gibt keine Pflicht für das Tragen dieser Hauben.

Eine komplette Vermummung des Gesichtes ist sogar verboten, es geht darum, bei Verkehrsdelikten die Identität des Fahrers oder der Fahrerin gut feststellen zu können.

Wo kann man  Motorrad Sturmhauben kaufen?

Stöbern Sie ruhig im Internet und sehen Sie sich unverbindlich die verschiedensten Modelle an. Dort haben Sie auch gleich zahlreiche Rezensionen und dadurch können Sie schnell ein Gefühl entwickeln, in welche Richtung Sie gehen möchten.

Welcher Stoff, welche Farbe und welches Material es sein sollen, hängt von Ihren persönlichen Bedürfnissen ab.

Entscheidung: Welche Sturmhauben gibt es für Motorradfahrer und welche ist die Richtige für Sie?

Welche Arten von Sturmhaube gibt es?

Zunächst einmal wird diese Haube unter dem Helm getragen, es geht hierbei nicht darum, einen Mode Wettbewerb zu gewinnen.

Trotzdem gibt es für die Fashionistas und die männlichen Motorradfahrer, die einen ausgeprägten Sinn für Stil haben, Hauben, die einfach schön aussehen und gefallen. Daher gibt es diese Kopfbedeckung mit Aufdruck oder Motiv.

Im Internet kann man sich die Haube personalisieren lassen, beispielsweise mit einem beliebigen Spruch oder dem eigenen Namen. Im Set gibt es sie sogar mit einem passenden T-Shirt. Vor allem die Männer lieben so ein Kombi-Paket.

Daneben gibt es sinnvolle Innovationen, wie Masken mit integriertem Pollenfilter. AllergikerInnen können davon profitieren.

Des Weiteren kann man die Sturmhauben mit Mundschutz und Ohren erwerben. Sie bieten einen zusätzlichen Schutz und mindern den Lärm, der während der Fahrt durchgehend herrscht.

Windbreaker-Sturmhauben verfügen unten über einen längeren Stoff, sodass Ihr Hals bei der Fahrt gut geschützt ist und vor starkem Wind optimal schützt.

Thermo-Sturmhauben isolieren die Kälte und sind für kältere Temperaturen ein Muss.

Auf was muss beim Kauf einer Motorrad Sturmhaube achten?

Sie sollten auf die Passform und das Material achten.

Die Kombination mit Motorradkleidung und Helm spielt ebenfalls eine wichtige Rolle beim Kauf. Die Haube sollte nicht zu klein und nicht zu groß sein. Hier kann eine Beratung im Fachshop oder die Bestellung von mehreren Hauben zur Auswahl hilfreich sein.

Das Material sollte nicht zu dick und nicht zu dünn sein. Es hängt davon ab, für welche Jahreszeit die Haube benötigt wird. Es ist sinnvoll, mehrere Sturmhauben zu kaufen, um dann für den jeweiligen Ausflugstag die richtige auswählen zu können.

Im Sommer sollte die Maske eher dünner und besonders atmungsaktiv (Lycra) sein. Im Winter darf die Haube ruhig etwas fester und dicker sein.

Was kostet eine Sturmhaube?

Sturmhauben kosten zwischen 3,00 Euro und 50,00 Euro.

Wenn Sie eher MitfahrerIn sind und nur gelegentlich bis selten fahren, reicht ein günstiges und einfaches Modell aus. Viele fahren mit den mittelpreisigen Modellen ganz gut.

Die Sturmhaube kostet dann zwischen 10,00 EUR und 30,00 Euro. Die meisten BikerInnen sind damit voll zufrieden.

Bei den teureren Modellen ist es einfach so, dass sie mit einem angenehm weichen Stoff einen höheren Tragekomfort versprechen. Falls Sie besonders viel mit dem Bike unterwegs sind, lohnt es sich auf alle Fälle, ein hochwertigeres Modell zu wählen.

Das sollten Sie bedenken

Eine Sturmhaube ist für eine anstehende Motorradtour oder die tägliche Fahrt zur Arbeit eine Empfehlung. Es gibt durchaus FahrerInnen, die gänzlich auf die Haube verzichten, da sie sie als störend empfinden.

Wenn Sie jedoch die richtige Sturmhaube gefunden haben, werden Sie sie nicht mehr missen wollen.

Es ist eine hygienische Angelegenheit und wenn Sie mehrere Hauben besitzen, umso besser, so können Sie sie während längerer Fahrten sogar beliebig oft wechseln und fühlen sich dadurch immer frisch und trocken.

Letzte Aktualisierung am 1.12.2022 um 09:45 Uhr / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API