Die Batterie ist eine der wichtigsten Komponenten eines Motorrads, da sie für die Stromversorgung der verschiedenen elektrischen Systeme verantwortlich ist.

Eine Art von Batterie, die bei Motorrädern immer beliebter wird, ist die Gel-Batterie.

In diesem Artikel werden wir uns genauer mit Motorrad-Gel-Batterien befassen und ihre Vorteile, Funktionsweise, Unterschiede zu anderen Batterietypen, Auswahlkriterien, Installation, Wartung und vieles mehr besprechen.

In Eile? Unser Favorit & Testsieger

Testsieger
GP-PRO GP-001, 12V GEL 5Ah GEL Motorrad Batterie GTX4L-BS, wartungsfrei versiegelt vorgeladen ähnlich YTX4L-BS YTX5L-BS
  • GP-PRO Gel-Batterie haben eine unglaubliche Leistungsstärke, sind zudem trocken vorgeladen und wartungsfrei versiegelt. Entdecken Sie jetzt die Power, die Sie brauchen. Direkt einbaufertig inkl. Schraubenset
  • Sicher und effizient: Designed in Germany für maximale Startkraft und Power bei konstanter Kaltstartleistung und sehr geringer Selbstentladung. Robustes erschütterungsfestes Gehäuse
  • Spannung: 12 Volt (V), Kapazität: 5 Amperestunden (Ah), Kälteprüfstrom: 55 (A), Akkutechnologie: GEL, Gewicht: 1,5 KG, Maße: 113 x 71 x 85 mm LxBxH

Highlight

Top Angebot
CARTEC Motorradbatterie YTX9-BS, 8Ah, 135A, Gel Technologie Motorrad-Starter-Batterie, Erstausrüsterqualität, zyklenfest, lagerfähig, wartungsfrei
  • SICHER: Die auslaufsichere GEL Technologie macht die Motorradbatterie besonders sicher
  • VORBEREITET: Die CARTEC Gel Starter-Batterie wird bereits gefüllt und geladen ausgeliefert
  • WACKELFREI: Die rüttelfeste Konstruktion und minimale Selbstentladung machen die Motorradbatterie besonders für sportliche Fahrer interessant

Modell: Gut & Günstig

Bester Preis
Accurat Motorradbatterie YTX20L-BS - 12V, 20Ah, 290A, zyklenfest, wartungsfrei, Gel - Starterbatterie, Batterie in Erstausrüsterqualität für Rasentraktor, Roller, Motorrad, Quad
  • ✅ WARTUNGSFREI: Eine Gelbatterie ist ein geschlossenes System, wo Elektrolyt in Gel festgelegt ist. Sie müssen nicht mit destilliertem Wasser nachgefüllt werden, wodurch eine höhere Zyklenfestigkeit erreicht wird
  • ✅ ROBUST & VIBRATIONSRESISTENT: Gel-Technologie macht den Einsatz für anspruchsvolle Fahrer möglich: Starterbatterien sind sehr robust & vibrationsresistent, eignen sich perfekt für Motorräder im Offroad- oder bei hartem Dauer-Einsatz
  • ✅ AUSLAUFSICHER: Die Motorradbatterie ist werkseitg gefüllt, versiegelt und geladen. Sie ist in allen Schräglagen (bis zu 90%) komplett auslaufsicher und verliert selbst bei einem Gehäusebruch keine Flüssigkeit

Motorrad Gel Batterie Test: die Bestseller

Tipp Nr. 1 GP-PRO GP-001, 12V GEL 5Ah GEL Motorrad Batterie GTX4L-BS, wartungsfrei versiegelt vorgeladen ähnlich YTX4L-BS YTX5L-BS
Tipp Nr. 2 HeyVolt GEL Motorradbatterie 12V 10Ah YTX12A-BS 51013 CTX12A-BS GT12A-BS
Tipp Nr. 3 CARTEC Motorradbatterie YTX9-BS, 8Ah, 135A, Gel Technologie Motorrad-Starter-Batterie, Erstausrüsterqualität, zyklenfest, lagerfähig, wartungsfrei
Tipp Nr. 4 intAct - GEL MOTORRADBATTERIE/Batterie mit +30% Startleistung. Für Roller, Motorrad, Quad/Bike-Power GEL12-5L-B, YBL-B, 12V Batterie, 5 AH (c20), 80 A (EN) / Maße: 121x61x131mm
Tipp Nr. 5 BSA YTX14-BS GEL Motorradbatterie 12V 14Ah 230A/EN Batterie doppelte Lebensdauer entspricht 51214 YTX14-4 CTX14-BS GTX14-BS vorgeladen auslaufsicher wartungsfrei
Tipp Nr. 6 Accurat Motorradbatterie YTX20L-BS - 12V, 20Ah, 290A, zyklenfest, wartungsfrei, Gel - Starterbatterie, Batterie in Erstausrüsterqualität für Rasentraktor, Roller, Motorrad, Quad

SCHNELL INFORMIERT

Tipp: Die Batterieart, die vorher verbaut war, war gewiss nicht ohne Zufall verbaut.

  • ✓ Spätestens, wenn eine etwas längere Tour ansteht, muss die Batterieleistung immer überprüft werden.
  • ✓ Vor dem Kauf informieren welche Batterie beim Bike genutzt werden kann. Tipp: alte Batterie ausbauen und Type / Daten ablesen.
  • ✓ Konventionelle Batterien halten durchschnittlich zwischen 3-6 Jahren durch. Gel- und AGM-Batterien können sogar eine Lebensdauer von bis zu 8 Jahren haben.
  • ✓ Welche Batterietyp genutzt werden kann, ist unter anderem Abhängig von der Beanspruchung, vom Motorradtyp und von der Lage der Batterie.
  • ✓ Jeder Händler, der Batterien vertreibt, ist auch dazu verpflichtet, die alten Batterien zurückzunehmen.
  • ✓ Wer nicht die Möglichkeit hat die Batterie beim Händler abzugeben, kann die alte Batterie kostenlos auf dem Recyclinghof oder dem Wertstoffhof entsorgen.

Ratgeber: Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie eine Motorrad Gel Batterie kaufen

Motorrad-Gel-Batterien sind eine spezielle Art von Batterien, die eine Gel-Elektrolytsubstanz verwenden, um Energie zu speichern.

Im Vergleich zu herkömmlichen Nassbatterien sind Gel-Batterien auslaufsicher und wartungsfrei.

Sie sind in der Lage, hohe Startströme zu liefern und bieten eine zuverlässige Energiequelle für Motorräder.

Wie funktioniert eine Motorrad-Gel-Batterie?

Die Funktionsweise einer Motorrad-Gel-Batterie basiert auf dem Gel-Elektrolyt, der zwischen den Platten der Batterie liegt.

Das Gel hält den Elektrolyten stabil und verhindert das Auslaufen, selbst wenn die Batterie beschädigt wird. Dies ermöglicht eine sichere und zuverlässige Leistung.

Warum man eine Gelbatterie für das Motorrad kaufen sollte?

Gel Batterien sind eine leistungsfähige und wartungsfreie Alternative zu herkömmlichen Blei-Säure Batterien.

Motorräder benötigen wie ein PKW eine Startbatterie, damit sie laufen.

Bei vielen Motorrädern wird bei der Herstellung heute noch auf herkömmliche Nassbatterien zurückgegriffen.

Dabei gibt es inzwischen schon Gel Batterien für Motorräder, die wesentlich leistungsfähiger und effizienter sind.

Eine Motorrad Gel Batterie enthält anders als die typischen Nassbatterien keine flüssige Mischung aus Elektrolyten (Bleisäure).

Vielmehr besteht ihr Elektrolyt aus einem speziellen Gel, dass durch den Zusatz von Kieselsäure die flüssige Batteriesäure zu einer festen Form erstarren lässt.

Eine derartige Motorrad Gel Batterie bietet gegenüber einer Nassbatterie viele Vorteile.

Sie ist absolut wartungsfrei, wodurch einige Kosten eingespart werden können.

Die Batterien sind gleichzeitig sehr gasungsarm.

Auch ein lästiges Einfüllen von Wasser gehört bei einer modernen Gel Batterie fürs Motorrad der Vergangenheit an.

Was ist das besondere an einer Gel Batterie für das Motorrad?

Das besondere an einer Gel Batterie Motorrad ist, dass sie durch eine spezielle Bauweise und der Gel Elektrolytmischung nicht auslaufen kann.

Daher können diese Batterien auch in einem großen Neigungswinkel in ein Motorrad eingebaut werden.

Gleichzeitig bietet die Motorrad Gel Batterie den Vorteil, dass sie sehr sauber arbeiten.

Durch das System kann keine Batteriesäure mehr nach außen dringen.

Dadurch wird das Motorrad, die Kleidung und das Material geschont.

Ein weiterer Vorteil der Gel Batterien ist, dass das Motorrad mit einer sehr guten Kaltstart Leistung versorgt wird.

Diese Kaltstart Leistung wird bei einer zunehmenden Lebensdauer nicht schlechter.

Sie sind außerdem wesentlich langlebiger als herkömmliche Bleisäure Batterien.

Gleichzeitig unterliegen sie einer wesentlich geringeren Selbstentladung.

Das ist vor allem bei Motorrädern häufig stark spürbar, die über längere Zeit nicht gestartet wurden.

Wenn ein Motorrad mit einer Gel Batterie ausgestattet werden soll, dann muss in der Regel dafür wesentlich mehr gezahlt werden, wie bei einem klassischen Bleisäure Modell.

Die höheren Kosten bei der Anschaffung amortisieren sich jedoch durch die höhere Lebensdauer in einer relativ angemessenen Zeit.

Gleichzeitig kann man sich die Zeit und das Geld für eine lästige Wartungsarbeit sparen.

Derartige Wartungsarbeiten sind nicht nur sehr aufwändig, sondern sie haben auch meistens eine Beschädigung des Materials und der Kleidung zur Folge.

Motorrad Gel Batterien sind in den unterschiedlichsten Kapazitäten erhältlich.

Sie werden häufig in Amperestunden (Ah) angegeben.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Batterien für jedes gängige Motorrad Modell erhältlich sind.

Vorteile von Motorrad-Gel-Batterien

Motorrad-Gel-Batterien bieten eine Vielzahl von Vorteilen gegenüber anderen Batterietypen. Sie sind wartungsfrei, auslaufsicher, vibrationsbeständig und haben eine längere Lebensdauer.

Darüber hinaus können sie auch in verschiedenen Positionen montiert werden, was sie flexibel in der Installation macht.

Warum sollte man für ein Motorrad eine Gel Batterie kaufen?

Häufig kommt der Batterietod bei einem Motorrad sehr plötzlich und unerwartet.

Jetzt ist ein schnelles Handeln gefragt und eine neue Batterie muss gekauft werden.

Aber welche Batterie ist für das eigene Motorrad am besten geeignet?

Gelbatterien werden in der heutigen Zeit von vielen namenhaften Herstellern zu einem fairen Preis angeboten.

Eine hochwertige Motorrad Gel Batterie kann in fast jeder Einbaulage eines Motorrads platziert werden.

Sie können ohne Nebenwirkungen offroad durchgeschüttelt werden.

Ein weiterer Vorteil der Batterien ist, dass eine Gel Batterie bis auf 20% der Leistung entladen werden kann.

Dadurch nimmt die hochwertige Batterie keinen Schaden.

Entscheidung: Welche Arten von Gel Batterie gibt es für das Motorrad und welche ist die richtige für Sie?

Unterschiede zwischen Gel-Batterien und anderen Batterietypen

Im Vergleich zu herkömmlichen Nassbatterien und AGM-Batterien haben Motorrad-Gel-Batterien einige Unterschiede.

Gel-Batterien sind auslaufsicher, während Nassbatterien einen flüssigen Elektrolyten enthalten. Gel-Batterien haben auch eine längere Lebensdauer im Vergleich zu AGM-Batterien.

Auswahlkriterien für eine Motorrad-Gel-Batterie (Fortsetzung)

  • Kapazität: Die Kapazität einer Gel-Batterie bestimmt, wie viel Energie sie speichern kann. Sie sollten die Anforderungen Ihres Motorrads berücksichtigen und eine Batterie mit ausreichender Kapazität wählen, um einen zuverlässigen Start und Betrieb zu gewährleisten.
  • Abmessungen: Stellen Sie sicher, dass die Gel-Batterie die richtigen Abmessungen für Ihr Motorrad hat und problemlos in den Batteriekasten passt.
  • Kaltstartleistung: Besonders bei kaltem Wetter ist es wichtig, dass die Gel-Batterie eine hohe Kaltstartleistung bietet. Dies ermöglicht ein schnelles und zuverlässiges Starten des Motors.
  • Herstellerqualität: Achten Sie auf renommierte Hersteller von Gel-Batterien, die für ihre Qualität und Zuverlässigkeit bekannt sind. Eine hochwertige Batterie wird länger halten und eine bessere Leistung bieten.

Worauf sollte man beim Kauf von Gel Batterien für ein Motorrad achten?

Eine Batterie für Motorräder sollte immer frisch gekauft werden.

Die Blei-Säure Standardbatterie kann zwar bis zu Jahre unaufgefüllt gelagert werden, aber im betriebsfertigen Zustand ist das nur 3 Monate ohne Wartung möglich.

AGM Batterien können bis zu 7 Monate gelagert werden, Gel Akkus dagegen bis zu einem Jahr.

Bis zu diesem Zeitpunkt können die Gel Batterien fürs Motorrad stehen gelassen werden.

Nach diesem Zeitraum beginnt langsam der reversible Prozess einer Sulfatierung.

Hier kann nur noch der schnelle Einsatz eines Ladegerätes helfen.

Wenn die Spannung aber längere Zeit unter 11,9 Volt fällt, sollte eine neue Gel Batterie angeschafft werden.

Bei einem Kauf sollte immer auf eine gute Qualität und einfache Handhabung Wert gelegt werden.

Viele Modelle lassen sich liegend verbauen.

Neben dem Starten des Motorrads können die Batterien auch für den Anschluss der Boardcomputer, als Bordsteckdose oder für das Navi verwendet werden.

Hierfür kann ein spezieller Kabelstrang direkt an der Batterie angeschlossen werden.

Dafür muss die Netzversorgung bzw.

der Boardcomputer nicht abgeklemmt werden.

Gel Batterien für Motorräder überzeugen vor allem durch ihre Robustheit.

Sie verkraften die eine oder andere versehentliche Tiefenentladung.

Eine Voraussetzung hierfür ist, dass die Gel Batterie nicht länger wie 4 Wochen leer gelagert wurde.

Nach einer kurzen Entladung kann sie jederzeit gut wiederbelebt werden.

Welche Batterie passt zum eigenen Motorrad?

Beim Kauf einer neuen Batterie sollte immer auf die Akkukapazität in Ah (Amperestunden) und auf den Kälteprüfstrom (Ampere) geachtet werden.

Er sollte mindestens auf dem Niveau der alten Motorrad Batterie liegen.

Umso größer die Kapazität ist, umso mehr Energie kann der Akku speichern oder abgeben.

Ein Kälteprüfstrom gibt immer an, wie hoch der Strom ist, der bei einer Temperatur von -18° C abgegeben werden kann, ohne dass ein bestimmter Grenzwert bei der Spannung unterschritten wird.

Bei einem direkten Vergleich der Kälteprüfströme muss immer darauf geachtet werden, dass die Hersteller unter anderen nach den unterschiedlichsten Prüfnormen testen oder ein ganz anderen Grenzwert zugrunde gelegt haben.

Der Grenzwert kann schließlich mit Hilfe der unterschiedlichsten Methoden gemessen werden.

Pflegen und Warten einer Gel Batterie fürs Motorrad

AGM- und Gel Batterien sind nahezu wartungsfrei.

Aus diesem Grund erfreuen sie sich einer immer größeren Beliebtheit.

Bei einer Gel Motorrad Batterie wurde das Gel eingedickt bzw.

geliert, indem zusätzlich zur Schwefelsäure Kieselerde hinzugefügt wurde.

Eine Gel Batterie kann dementsprechend in jeder möglichen Lage eingebaut werden.

Selbst bei einem Gehäusebruch läuft die Flüssigkeit nicht aus.

Im Vergleich zu allen anderen Motorradbatterie Arten ist eine Gel Batterie am meisten zyklisch belastbar.

Das bedeutet, dass die Batterie in modernen Motorrädern mit vielen elektrischen Extras und Verbrauchern perfekt einzusetzen ist.

Man kann ihr über längere Zeit je nach Bedarf kleine Mengen Strom entnehmen.

Eine Gel Batterie verträgt sogar über einen längeren Zeitraum Hitze, ohne Komplikationen.

Daher kann sie auch in der Nähe eines Motors eingebaut werden.

Da Gel Batterien vollständig wartungsfrei ist, bieten sie gegenüber anderen Batterien große Vorteile.

Sie können im Offroad Bereich auch unter den härtesten Bedingungen eingesetzt werden.

Sie ist absolut unempfindlich gegenüber Erschütterungen und Vibrationen.

Aus diesem Grund wird sich der Kauf von Gel Batterien für ein Motorrad sich schnell rentieren.

Die größten Batterie Pflegesünden

 Minuspol falsch anschließen. Der Minuspol sollte beim Ausbau immer zuerst abgeklemmt werden und beim Einbau immer zuletzt angeklemmt werden.

 Batterie sollte Frostfrei aber nicht zu warm gelagert werden. Je wärmer der Raum ist umso höher ist die Selbstentladung.

 Blei-Säure Batterien mit Batteriesäure oder Leitungswasser auffüllen. Diese Batterien dürfen erst nach dem Ladem mit destillierten Wasser aufgefüllt werden.

 Batterien müssen vor dem Laden nicht vollständig entladen sein. Moderne Batterien müssen auch nicht regelmäßig be- und entladen werden damit Sie Fit bleibt. 

 Batteriepole vor dem Einbau mit Polfett einschmieren. Die Klemmen sollten an fettfreie und saubere Pole angeschlossen werden und dan nach alles mit Polfett schützen.

 Die Batterie zum laden ausbauen. Im eingebauten Zustand führt das Einschalten der Zündung zu Problemen.

Marken und Hersteller

Bei Motorradbatterien gibt es eine Vielzahl an Hersteller.

Darunter gibt es Bekannte Marken wie z.B. Bosch oder Varta aber auch im Europäischen Markt seltener gesehene wie Yuasa oder Saito die aber in der Nische der Batterien über ein ausgezeichnetes Angebot verfügen.

Gerade diese No-Name_Produkte überzeugen oft im Preis-Leistungsverhältinis und sind immer einen Blick wert.

Da die Batterie meist hinter einer Abdeckung verschwindet ist das Markenimage für viele nicht das erste Kaufkriterium.

Wir haben hier die Hersteller mit einem Umfangreichen Angebot aufgelistet.

Die bekanntesten Hersteller

Fazit: das sollten Sie bedenken

Motorrad-Gel-Batterien sind eine zuverlässige Energiequelle für Motorräder. Mit ihren Vorteilen wie Wartungsfreiheit, Auslaufsicherheit und langer Lebensdauer sind sie eine beliebte Wahl für Motorradfahrer.

Durch die Auswahl einer passenden Gel-Batterie, ordnungsgemäße Installation und regelmäßige Wartung können Sie die Leistung und Lebensdauer Ihrer Batterie optimieren.

Wenn Sie auf der Suche nach einer zuverlässigen und wartungsfreien Energiequelle für Ihr Motorrad sind, sollten Sie die Vorteile von Motorrad-Gel-Batterien in Betracht ziehen. Sie bieten eine solide Leistung und ermöglichen Ihnen sorgenfreie Fahrten.

FAQ: Häufig gestellte Fragen

Sind Gel-Batterien sicher?

Gel-Batterien sind sicher zu verwenden. Sie sind auslaufsicher und können in verschiedenen Positionen montiert werden, ohne dass der Elektrolyt ausläuft.

Kann ich eine Gel-Batterie in meinem Auto verwenden?

Gel-Batterien sind in erster Linie für den Einsatz in Motorrädern konzipiert. Für Autos gibt es spezifische Autobatterien, die den Anforderungen des Fahrzeugs besser gerecht werden.

Wie lagere ich eine Gel-Batterie, wenn ich sie nicht benutze?

Wenn Sie eine Gel-Batterie längere Zeit nicht verwenden, sollten Sie sie an einem kühlen und trockenen Ort lagern und regelmäßig den Ladezustand überprüfen. Es ist ratsam, die Batterie alle paar Wochen aufzuladen, um eine Tiefentladung zu vermeiden. Stellen Sie sicher, dass die Batterie vor Feuchtigkeit, starken Temperaturschwankungen und direkter Sonneneinstrahlung geschützt ist. Vermeiden Sie es auch, die Batterie in der Nähe von entflammbaren Materialien aufzubewahren. Wenn Sie die Batterie aus dem Motorrad entfernen, stellen Sie sicher, dass die Anschlüsse sauber sind und die Batterie vor Stößen oder Erschütterungen geschützt ist. Durch eine sorgfältige Lagerung können Sie die Lebensdauer und Leistungsfähigkeit Ihrer Gel-Batterie erhalten.

Sind Gel-Batterien wartungsfrei?

Ja, Gel-Batterien sind wartungsfrei. Sie benötigen kein regelmäßiges Nachfüllen von destilliertem Wasser wie herkömmliche Nassbatterien.

Wie lange hält eine Gel-Batterie?

Die Lebensdauer einer Gel-Batterie hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Qualität der Batterie und der richtigen Pflege. In der Regel können Gel-Batterien eine Lebensdauer von drei bis fünf Jahren haben.

Kann ich eine Gel-Batterie in jedem Motorrad verwenden?

Ja, Gel-Batterien sind für die meisten Motorräder geeignet. Es ist jedoch wichtig, die Abmessungen und die Kapazität der Batterie zu überprüfen, um sicherzustellen, dass sie zu Ihrem Motorrad passt.

Wie lade ich eine Gel-Batterie auf?

Gel-Batterien sollten mit einem Ladegerät aufgeladen werden, das für Gel-Batterien geeignet ist. Achten Sie darauf, die Anweisungen des Batterieherstellers zu befolgen und die richtige Ladekurve einzuhalten, um eine optimale Lebensdauer der Batterie zu gewährleisten.

Kann ich eine Gel-Batterie selbst wechseln?

Ja, die meisten Motorradfahrer können eine Gel-Batterie selbst wechseln. Stellen Sie sicher, dass Sie die richtigen Sicherheitsvorkehrungen treffen und die Anweisungen des Motorradherstellers befolgen.

+ posts

Die "Redaktion" besteht aus einem Team leidenschaftlicher Motorrad-Enthusiasten und Technik-Experten. Ihre Mission ist es, Motorradfahrern dabei zu helfen, die perfekte Ausrüstung und das richtige Zubehör für ihre Bedürfnisse zu finden. Mit einer ausgeprägten Liebe zum Motorradfahren und fundierten Kenntnissen durchforstet das Team akribisch den Markt nach den besten Produkten. Ihr Ziel sind umfassende Kaufberater, detaillierte Produkttests und praxisnahe Anleitungen, damit jeder Biker die optimale Schutzkleidung, Touren-Ausstattung und Spezialausrüstung findet. Die Redaktion legt großen Wert auf Sicherheit, Qualität und faktenbasierte Recherche. Mit ihrer Expertise aus Bereichen wie Technik, Stil, Touring und Fahrsicherheit möchte sie inspirieren und Motorradfahrer aller Nivhaus dabei unterstützen, bewusste Kaufentscheidungen zu treffen.

Letzte Aktualisierung am 29.05.2024 um 11:45 Uhr / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API