Lithium Batterie Motorrad Test 2021

Schnell Informiert

Tipp: Achten Sie darauf welcher Batterietyp bereits im Motorrad verbaut war

Was kostet eine Lithium Batterie für das Motorrad: ab ca. 50 € - Größtes Angebot im Preissegment 50 - 100 Euro

Info: Welche Batterietyp genutzt werden kann, ist unter anderem Abhängig von der Beanspruchung, vom Motorradtyp und von der Lage der Batterie.

Auf was muss geachtet werden: Größe und Kapazität

Oft gekauft: da Lithium Batterien relativ leicht und dünn sind, außerdem haben Sie eine höhere Energiedichte

Lithium Batterie Motorrad Test: Empfehlung der Redaktion

AngebotBestseller Nr. 1
NOCO Lithium NLP5, 250A Lithium Motorradbatterie (besser als Gel oder AGM), 12V 2Ah Roller-Batterie und Quad-Batterien, einschließlich Harley Davidson, BMW, Honda, Kawasaki, Yamaha, KTM und mehr
  • Einführung des NOCO Lithium-Akkus - Es ist in fast jeder Hinsicht besser als ein Bleiakku. Keine Sulfatierung. Erfordert keine Aktivierung, keine Wartung und kein Wasser. Es wird vollgeladen und einbaufertig geliefert.
  • Unglaublich leistungsfähig - Erlaubt über 250 Ampere Starthilfeleistung, über 50.000 Starts und über 2.000 Startzyklen und übertrifft damit alle konkurrierenden Bleiakkus. Einfach ausgedrückt, liefert er 2 x mehr Leistung, 10 x mehr Starts und 5 x längere Lebensdauer.
  • Dynamisches BMS - Ein fortschrittliches Batteriemanagementsystem, das maximale Sicherheit garantiert dank bidirektionalem aktiven Zellenausgleich für dauerhafte Zuverlässigkeit. Außerdem benötigt das BMS keinen Neustart.
  • Extrem schnelles Laden - Setzen Sie die Kraft des Lithiums frei und laden Sie in Minutenschnelle wieder auf. Dank modernster Schnellladetechnologie liefert der Akku ausreichend Startleistung in nur 5 Minuten Ladezeit.
  • Universell - Eine Mehrfachklemmen-Konfiguration, die Front-, Seiten-, Top- und Buchseninstallationen erlaubt. Außerdem passen die modularen Einsätze auf zahlreiche Gruppengrößen und ein entfernbarer Anbaublock passt sogar auf Altbatterieanwendungen.
Bestseller Nr. 2
BC Lithium Batteries BCTX5L-FP-S Motorrad Lithiumbatterie LiFePO4, Black, 1
  • Ultraleichte LiFePO4-Batterie: bis zu 80% leichter als Blei-Säure-Batterien
  • BMS (Batteriemanagementsystem) und LED-Anzeige für den Batterieladezustand
  • Die LiFePO4-Motorradbatterie BCTX5L-FP-S ersetzt die folgende Blei-Säure-Batterien: YTX4L-BS - YTX5L-BS - YTZ5S.
  • Höhere Startenergie: bis zu 50-fache der Akkukapazität - Lange Lebensdauer: ca. 2000 Ladung/Entladungzyklen
  • Umweltfreundlich (keine Säuren/Schwermetalle) und 100% sicher: unbrennbar und nicht explosiv, kein Säureverlust
Bestseller Nr. 3
Motorrad Batterie Shido Lithium LTX4L-BS / YTX4L-BS, 12V/3AH (Maße: 114x71x86)
  • Absolut neue Fahrzeugstarterbatterie vom belgischen Markenhersteller
  • Batteriepfand bereits inklusive
  • Ladestandsanzeige in Batterie eingebaut
  • Ggf. benötigte Adapterplatten liegen der Batterie bei
  • Neue Schrauben für die Polklemmen liegen der Batterie bei.
Bestseller Nr. 4
JMT Lithium 707 00 37 Ionen Motorrad-Batterie, 12 Volt
  • Ultra leichtes Gewicht – 1/3 ein normale Aufladung der Batterie Blei-Säure, Lebenszyklus von ausgezeichneter – bis zu 2000 Zyklen, 90% in 6 Minuten, Dauer von einem Jahr, Bücherregal, Energie Effizienzklasse bedeutende, kein Verschütten, keine Lecks, keine Verschmutzung, unübertroffene Leistung Kurbel, hervorragendes Preis-Spart Kosten/Gewicht, gebaut in Last Tester
  • Der Li-Ionen Akku ist super leicht (siehe Bilder), im Vergleich mit dem Standard YTX9 oder Batterien Typ ctmx9-bs...
Bestseller Nr. 5
Motorrad Batterie Shido Lithium LTX12-BS / YTX12-BS, 12V/10AH (Maße: 150x87x130)
  • Absolut neue Fahrzeugstarterbatterie vom belgischen Markenhersteller
  • Batteriepfand bereits inklusive
  • Ladestandsanzeige in Batterie eingebaut
  • Ggf. benötigte Adapterplatten liegen der Batterie bei
  • Neue Schrauben für die Polklemmen liegen der Batterie bei.

Letzte Aktualisierung am 16.10.2021 um 01:09 Uhr / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ratgeber: Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie eine Lithium Batterie für Ihr Motorrad kaufen

Der Einsatz von Lithium-Batterien in Motorrädern nimmt aufgrund der einfachen Aufladung rasant zu.

Darüber hinaus sind diese Batterien langlebiger und hitzebeständiger als alle anderen Batterietypen, die wir in der Vergangenheit kennengelernt haben.

Lithium-Batterien für Motorräder sind auch umweltfreundlich und können jahrelang ohne Anzeichen von Verfall oder Verschlechterung halten.

Was sind Lithium-Batterien für das Motorrad?

Lithium-Batterien sind relativ leicht und dünn, haben aber auch eine höhere Energiedichte. Sie werden als Energiequelle für Motorräder und Elektro-Fahrräder genutzt.

Lithium-Batterien werden verwendet, um das Motorrad anzutreiben oder den Verbrennungsmotor zu starten.

Diese Batterien versorgen auch andere Geräte wie Radios, Lichter und mehr mit Strom.

Sie werden aus einer Vielzahl von Materialien hergestellt, darunter Aluminium-, Nickel- und Kobaltlegierungen, Lithium-Metall-Oxide oder Lithium-Ionen.

Warum sind Lithium-Batterien für das Motorrad besonders gut geeignet?

Lithium-Batterien für Motorräder sind relativ neu und viele kennen sie nicht. Sie haben gegenüber anderen Batterietypen eine Reihe von Vorteilen:

  1. Schnellere Ladegeschwindigkeit als herkömmliche Blei-Säure-Batterien
  2. Bessere Leistungsdichte
  3. Höhere Lade-Spannung
  4. Geringeres Gewicht

Lithium-Batterien eignen sich besonders für Motorräder, da sie einige Vorteile bieten.

Zum einen haben Lithium-Batterien eine hohe Energiedichte, was perfekt für ein Motorrad ist. Lithium-Akkus haben auch eine hohe Ausgangsspannung und eine rasche Laderate.

Lithium-Batterien sind die ideale Energiequelle für Motorräder, da sie viel leichter sind als andere Batterie Typen.

Diese Batterien sind in der Regel wartungsfrei und können lange halten. Aufgrund dieser Vorteile werden typischerweise Lithium-Batterien in Motorrädern verwendet.

Wie funktionieren Lithium-Ionen-Batterien?

Lithium-Ionen-Batterien werden in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, vom Laptop bis zum Elektroauto.

Diese Batterien haben eine positive Elektrode aus Lithiummetall und eine negative Elektrode aus Grafit. Während der Entladung wandern Lithium-Ionen von der negativen Elektrode zur positiven Elektrode, während beim Laden Elektronen von der positiven Elektrode zur negativen Elektrode fließen.

Die Zelle verfügt über einen Elektrolyten, der normalerweise auf Wasser basiert oder andere Chemikalien enthält, die es Ionen und Elektronen ermöglichen, leicht durch sie hindurchzugehen, was ein effizientes Laden und Entladen ermöglicht.

Welche Alternative gibt es zur Lithium-Batterie bei Motorräder?

Die Lithium-Batterie ist der am weitesten verbreitete Batterietyp in Motorrädern.

Gel-Akku ist eine Art Polymer-Gel, das eine wiederaufladbare Alternative zu Lithium-Batterie darstellt. Der Nachteil von Gel-Akkus ist, dass sie in Bezug auf Ladegeschwindigkeit und Leistung nicht so effizient sind wie Lithium-Batterie.

Eine der Alternativen zu Lithium-Batterien sind Blei-Säure-Batterien. Blei-Säure-Batterien sind billiger und bieten mehr Leistung als Lithium-Batterien. Sie halten jedoch nicht so lange, müssen häufig ausgetauscht werden und sind deutlich schwerer.

Eine andere Wahl ist die Natrium-Ionen-Batterie. Diese Batterien benötigten weder Kobalt noch Nickel, sondern bestehen hauptsächlich aus Natrium, einem Bestandteil des gewöhnlichen Kochsalzes.

Vergleich Lithium-Ionen-Batterien vs. Blei-Säure-Batterien für Motorräder:

Blei-Säure-Batterien sind billiger, haben aber eine kürzere Lebensdauer. Sie sind auch schwerer.

Lithium-Ionen-Batterien sind teurer als Blei-Säure-Batterien, haben aber eine längere Lebensdauer und ein geringeres Gewicht.

Die Blei-Säure-Batterie wird immer noch häufig in Motorrädern verwendet. Ein Grund dafür ist, dass er günstiger ist als der Lithium-Ionen-Akku. Allerdings setzt sich die Lithium-Batterie bei Motorrädern immer weiter durch.

Entscheidung: Welche Lithium Batterie gibt es für Ihr Motorrad und welche ist die richtige für Sie?

Worauf muss beim Kauf von Lithium-Batterien für das Motorrad geachtet werden?

Alle Batterien haben eine Lebensdauer, die in Jahren gemessen werden kann.

Bei der Auswahl von Lithium-Batterien für unser Motorrad sollten wir Faktoren wie Kosten, Kontrollierbarkeit und Sicherheit berücksichtigen.

Beim Kauf einer Batterie für Ihr Motorrad sollten Sie auch auf die Verarbeitungsqualität der Batterie achten.

Lithium-Batterien werden aufgrund ihrer Funktionsweise am häufigsten in Motorrädern verwendet. Dieser Kaufratgeber hilft Ihnen, die beste Lithium-Batterien für Ihr Motorrad zu finden.

Lithium-Ionen-Batterien werden heute aufgrund ihrer überlegenen Leistung und Zuverlässigkeit gegenüber wiederaufladbaren Nickel- oder Blei-Säure-Batterien am häufigsten verwendet.

Lithium-Batterien werden in den letzten Jahren aufgrund ihrer Energiedichte immer beliebter. Sie werden auch immer billiger, was sie zu einer erschwinglichen Option macht.

Lithium-Batterien werden heute typischerweise in Motorrädern verwendet. Auch Batterien in Pkw, Lkw und Bussen werden mit Lithium hergestellt.

Sicherheit von Lithium-Ionen-Batterien

Lithium-Ionen-Akkus sind der beliebteste Akkutyp, den wir in unseren Geräten heute verwenden. Sie können viele Male aufgeladen und wiederverwendet werden, stellen jedoch auch bei Gewalteinwirkung von Außen ein Sicherheitsrisiko dar, da sie dazu neigen, zu überhitzen, zu brennen oder gar zu explodieren.

Die heutigen Modelle sind aber derart sicher, dass solche Situationen nahezu ausgeschlossen sind. Außerdem beinhalten die Lithium-Ionen-Batterien keine Säuren und sind daher auf diese Weise auch sicherer als herkömmliche Blei-Säure-Batterien.

Was kostet eine Lithium-Ionen-Batterie für den Roller?

Die Kosten für einen Lithium-Ionen-Akku liegen zwischen 20 und 120 Euro. Diese Berechnung beinhaltet die Kosten für Batterie, Ladegerät und Installation.

Das Preissegment mit dem größten Angebot liegt etwa zwischen 50 und 70 Euro.

Wie bei anderen Anschaffungen auch ist es nicht empfehlenswert nur nach dem Preis zu schauen beim Batterie Kauf für Ihr Motorrad. Auch hier gibt es eindeutig Qualitätsunterschiede festzustellen. Aber es muss auch nicht die teuerste Lithium-Ionen-Batterie bei Ihrem Händler werden.