Zusätzlicher Stauraum ist auf Motorrädern ebenso wie Rollern immer willkommen.

Mit einem Topcase von SW Motech steht den Käufern eine große Auswahl an Modellen und Designs zur Verfügung. Die Marke verliert dennoch auch die Sicherheit nicht aus den Augen.

Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie im folgenden Ratgeber.

SW Motech Topcase Test: Empfehlung der Redaktion

Letzte Aktualisierung am 29.11.2021 um 13:19 Uhr / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ratgeber: Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie ein SW Motech Topcase kaufen

Was zeichnet ein Topcase von SW Motech aus?

SW Motech Topcases werden Ihnen in verschiedenen Ausführungen angeboten.

Den Anfang macht die eher klassische ovale Form. Immer beliebter werden auch rechteckige Formen, die zum Teil an einen Werkzeugkasten erinnern.

Der Platzbedarf im Innenraum eignet sich auch zum Verstauen von Einkäufen oder dem Abholen von Paketen.

In Bezug auf die Designs setzt der Hersteller vermehrt auf Farben wie Schwarz oder Grau. Bunte Farbkombinationen, die mehr hervorstechen sind im Sortiment von SW Motech eher seltener anzutreffen.

Ein Merkmal, welches in der Auswahl schnell in Vergessenheit geraten kann, bietet die Absicherung des Inhalts. Die kompakte Form der Topcases erlaubt die Mitnahme, welche sich jedoch nicht immer anbietet.

Mit der Verwendung von Schlössern ist es möglich über einen Diebstahlschutz zu verfügen. Das Topcase ist somit nur mit dem passenden Schlüssel zu öffnen. Kommt Ihnen dieser Schlüssel einmal abhanden, liegt dem Lieferumfang im Allgemeinen der passende Ersatz bereits bei.

Auf was muss beim Kauf eines Topcases von SW Motech geachtet werden?

Der bereits angesprochene Lieferumfang kommt auch in der Auswahl des passenden Modells eine Bedeutung zu. Angaben zu mitgelieferten Halterungen, Befestigungsmaterialien oder Zubehör können Ihnen hilfreich sein, um zu entscheiden, welche weitere Kosten mit dem Kauf dieses Topcase der Marke SW Motech verbunden wären.

Zubehör lässt sich auch nachträglich erwerben, fehlt dagegen die Halterung ist eine direkte Verwendung nicht möglich.

Planen Sie das neue Gepäckstück selbst zu installieren, sollten Sie darauf achten, dass eine Montageanleitung enthalten ist. Bei neuen Angeboten ist dies in der Regel eine Selbstverständlichkeit, während bei gebrauchten Angeboten die Anleitung vielleicht schon abhandengekommen ist.

Sehr nützlich ist es auch zu recherchieren, wie lange SW Motech das jeweilige Topcase schon zum Kauf anbietet. Produkte, die erst seit kurzem auf dem Markt sind, machen es deutlich leichter die passenden Ersatzteile zu bekommen.

Ein Punkt, den es in der Auswahl ebenfalls abzuhaken gilt, ist das Volumen der kleinen Motorradkoffer.

Bei den Produkten von SW Motech führt die Auswahl bis zu einem Volumen von 40 Liter. Sie sollten daher schon vorab überlegen, wie viel Stauraum Ihnen am nützlichsten ist.

In der Auswahl der Materialien erwartet Sie bei dieser Marke eine sehr hochwertige Qualität. SW Motech nutzt primär Aluminium, um einem Topcase ein möglichst leichtes Gewicht und eine hohe Stabilität zu verleihen.

Was kostet ein Topcase von SW Motech?

Aufgrund der Nutzung langlebiger und stabiler Materialien beginnen die Preise für ein Topcase von SW Motech in der Regel nicht unter 200 Euro.

Ein Großteil der Produkte bewegt sich in einem Preisrahmen zwischen 300 und 400 Euro.

Für gelegentliche Fahrer, die nicht viel Stauraum benötigen, ist es durchaus richtig sich zu fragen, ob dieser Kauf wirklich nötig ist. Dient das Motorrad oder der Roller Ihnen als bevorzugtes Transportmittel, macht sich die Qualität in der alltäglichen Nutzung schnell bezahlt.

Das sollten Sie wissen

Ein Topcase von SW Motech präsentiert sich in Punkten wie Sicherheit, Installation und Fassungsvermögen als sehr durchdacht.

Die Produkte sind eher den teureren Angeboten zuzurechnen. Die Robustheit ist für die tägliche Nutzung jedoch ein nicht zu unterschätzender Vorteil.