Als Motorradfahrer sind Sie sich wahrscheinlich bewusst, dass die Batterie Ihres Motorrads ein sehr wichtiger Bestandteil Ihres Fahrzeugs ist.

Wenn Ihre Batterie nicht richtig funktioniert, können Sie unterwegs auf der Straße liegen bleiben.

Eine Möglichkeit, die Lebensdauer Ihrer Motorradbatterie zu verlängern, ist die Verwendung von Batteriefett. In diesem Artikel erfahren Sie, was Batteriefett ist, wie es funktioniert und wie es angewendet wird.

In Eile? Unser Favorit & Testsieger

AngebotTestsieger
LIQUI MOLY Batterie-Pol-Fett | 50 g | Calcium Fett | Schmierfett | Art.-Nr.: 3140
  • verhindert Kriechströme
  • verhindert den Anstieg des Kontaktwiderstands während des Betriebs und sorgt für niedrigeren Verlust als bei unbehandelten Kontakten
  • guter Korrosionsschutz

Highlight

Top Angebot
2x LIQUI MOLY 3141 Batterie-Pol-Fett-Spray 300ml
  • Inhalt: 2x Batteriepolfett
  • Mit nur 1 Klick zum individuellen Ölsets! Wir kombinieren Premium-Marken passgenau miteinander und stimmen sie perfekt aufs Fahrzeug ab.
  • Dieses Service Kit wurde den Bedürfnissen unserer Kunden entsprechend zusammengestellt und wird exklusiv von Profiteile angeboten.

Modell: Gut & Günstig

AngebotBester Preis
NIGRIN Batterie-Polfett, 50 g, sorgt für dauerhafte Kontaktsicherheit, verhindert Kriechströme
  • Lieferumfang: 1 x 50 g NIGRIN Batterie-Polfett
  • Sorgt für dauerhafte Kontaktsicherheit
  • Verhindert Kriechströme

Batteriefett Test: die Bestseller

AngebotTipp Nr. 1 LIQUI MOLY Batterie-Pol-Fett | 50 g | Calcium Fett | Schmierfett | Art.-Nr.: 3140
AngebotTipp Nr. 2 NIGRIN Batterie-Polfett, 50 g, sorgt für dauerhafte Kontaktsicherheit, verhindert Kriechströme
Tipp Nr. 3 presto 157059 Batterie-Pol-Schutz 400 ml
Tipp Nr. 4 SDV Chemie Batteriepolspray rot 1x 400ml Batteriepol Schutz Fett Spray Batterie-Pol-Fett Kontaktfett
Tipp Nr. 5 2x LIQUI MOLY 3141 Batterie-Pol-Fett-Spray 300ml
Tipp Nr. 6 East Germany OIL Batteriepolfett Dose 1Kg InhaltF

Ratgeber: Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie Motorrad Batteriefett kaufen

Was ist Motorrad Batteriefett?

Motorrad Batteriefett ist eine spezielle Art von Fett, das speziell für den Einsatz an Motorradbatterien entwickelt wurde.

Es handelt sich um eine wasserabweisende Substanz, die auf die Kontakte und Kabel Ihrer Batterie aufgetragen wird, um sie vor Korrosion und Oxidation zu schützen.

Motorrad Batteriefett ist in der Regel eine dicke, klebrige Substanz, die aufgetragen wird, um die Kontakte Ihrer Batterie zu schützen.

Wie funktioniert Motorrad Batteriefett?

Das Fett wird auf die Pole und Klemmen der Batterie aufgetragen, um Korrosion und Oxidation zu verhindern, die durch Feuchtigkeit und Säurebildung verursacht werden können.

Das Batteriefett bildet eine Schutzschicht um die Pole und Klemmen und verhindert so das Eindringen von Feuchtigkeit und Säure in die Batterie.

Zusätzlich zu seiner schützenden Wirkung hat das Batteriefett auch eine isolierende Wirkung, die hilft, eine optimale Leistung der Batterie aufrechtzuerhalten.

Die isolierende Wirkung verhindert den ungewollten Stromfluss zwischen den Polen und Klemmen, was zu einer Überhitzung und einer vorzeitigen Entladung der Batterie führen kann.

Warum ist Batteriefett wichtig für die Motorradbatterie?

Die Verwendung von Batteriefett ist wichtig, um die Lebensdauer und Leistungsfähigkeit der Motorradbatterie zu verbessern.

Wenn Batterieklemmen korrodiert sind, kann dies zu schlechtem Kontakt führen, was wiederum die Batterieleistung beeinträchtigt. Batteriefett schützt die Pole vor Korrosion und sorgt für eine bessere Leitfähigkeit.

Was sind die Vor- und Nachteile von Batteriefett?

Wie bei jedem Schmiermittel gibt es Vor- und Nachteile bei der Verwendung von Motorrad Batteriefett. Hier sind einige der wichtigsten Vor- und Nachteile:

Vorteile:

  • Schutz vor Korrosion und Oxidation:
    Batteriefett bildet eine Schutzschicht um die Pole und Klemmen der Batterie, die vor Feuchtigkeit und Säurebildung schützt und somit Korrosion und Oxidation verhindert.
  • Verlängerte Lebensdauer der Batterie:
    Durch die Verwendung von Batteriefett wird die Batterie vor vorzeitigem Verschleiß geschützt, was dazu beitragen kann, ihre Lebensdauer zu verlängern.
  • Verbesserte Leistung der Batterie:
    Batteriefett hat eine isolierende Wirkung, die dazu beiträgt, die optimale Leistung der Batterie aufrechtzuerhalten, indem sie den ungewollten Stromfluss zwischen den Polen und Klemmen verhindert.
  • Kostengünstige Lösung:
    Batteriefett ist eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, die Batterie zu pflegen und ihre Leistungsfähigkeit zu verbessern, was dazu beitragen kann, die Betriebskosten des Motorrads zu senken.

Nachteile:

  • Mögliche Unsauberkeit:
    Batteriefett kann unordentlich sein und sich leicht auf andere Teile des Motorrads übertragen, wenn es nicht ordnungsgemäß aufgetragen wird.
  • Gefahr von Kurzschlüssen:
    Wenn das Batteriefett in die Elektronik oder andere Teile des Motorrads gelangt, kann es zu Kurzschlüssen führen, die zu ernsthaften Schäden führen können.
  • Regelmäßige Wartung erforderlich:
    Batteriefett muss regelmäßig aufgetragen werden, um seine schützenden Eigenschaften aufrechtzuerhalten, was zusätzliche Arbeit erfordert.
  • Nicht immer notwendig:
    In einigen Fällen kann die Verwendung von Batteriefett nicht notwendig sein.
  • Korrosion:
    Wenn das Batteriefett nicht richtig aufgetragen oder regelmäßig gewartet wird, kann es zu einer Korrosion auf den Polen und Klemmen der Batterie führen.

Es ist wichtig, das Batteriefett regelmäßig zu überprüfen und gegebenenfalls zu entfernen oder zu ersetzen, um mögliche Probleme zu vermeiden. Außerdem sollte nur eine angemessene Menge an Batteriefett aufgetragen werden.

Auf was muss beim Kauf von Batteriefett für die Motorradbatterie geachtet werden?

Beim Kauf von Batteriefett für die Motorradbatterie gibt es einige wichtige Dinge zu beachten.

Hier sind einige Faktoren, die Sie berücksichtigen sollten:

  • Kompatibilität:
    Stellen Sie sicher, dass das Batteriefett für Ihre spezifische Motorradbatterie geeignet ist. Überprüfen Sie die Herstellerangaben und suchen Sie gegebenenfalls Rat von einem Fachmann.
  • Zusammensetzung:
    Achten Sie auf die Zusammensetzung des Batteriefetts. Es sollte aus einer Mischung von Fett und Lithiumkomplexseife bestehen, um eine hohe Schmierfähigkeit und Beständigkeit gegenüber hohen Temperaturen zu gewährleisten.
  • Qualität:
    Verwenden Sie nur hochwertiges Batteriefett, das speziell für Motorradbatterien entwickelt wurde. Billiges oder minderwertiges Fett kann die Leistung der Batterie beeinträchtigen und zu einer vorzeitigen Entladung führen.
  • Anwendung:
    Achten Sie auf die Anwendungsanweisungen des Batteriefetts. Es sollte einfach aufzutragen sein und keine besonderen Werkzeuge erfordern.
  • Menge:
    Stellen Sie sicher, dass Sie genügend Batteriefett kaufen, um Ihre Motorradbatterie ordnungsgemäß zu pflegen. Eine zu geringe Menge kann dazu führen, dass die Schutzschicht nicht ausreichend ist und die Batterie nicht optimal geschützt wird.
  • Marke:
    Wählen Sie eine bekannte und vertrauenswürdige Marke für Ihr Batteriefett, um sicherzustellen, dass Sie ein hochwertiges Produkt erhalten.

Welche verschiedene Arten von Batteriefett gibt es für die Motorradbatterie?

Es gibt verschiedene Arten von Batteriefetten für Motorradbatterien, die sich in Zusammensetzung und Eigenschaften unterscheiden können. Hier sind einige der gängigsten Arten:

  1. Klassisches Batteriefett:
    Dies ist die grundlegende Form von Batteriefett, das aus einer Mischung aus Fett und Lithiumkomplexseife besteht. Es bietet Schutz und Schmierung für die Pole und Klemmen der Batterie.
  2. Sprühfett:
    Sprühfett wird in einer Sprühdose geliefert und lässt sich leicht auf die Pole und Klemmen der Batterie auftragen. Es kann auch auf andere Teile des Motorrads aufgetragen werden, um sie zu schützen und zu schmieren.
  3. Gel-Batteriefett:
    Gel-Batteriefett ist eine dickere Form von Batteriefett, die für Gel-Batterien empfohlen wird. Es bietet eine höhere Schutzschicht und Schmierung für die Pole und Klemmen.
  4. Hochtemperatur-Batteriefett:
    Diese Art von Batteriefett ist für Motorräder mit hohen Betriebstemperaturen empfohlen. Es bietet eine höhere Beständigkeit gegenüber hohen Temperaturen und schützt die Batterie vor Überhitzung.
  5. Batteriepaste:
    Batteriepaste ist eine spezielle Art von Batteriefett, die für den Einsatz bei neuen Batterien empfohlen wird. Es hilft, eine optimale Leistung der Batterie zu gewährleisten und sie vor Korrosion und Oxidation zu schützen.
  6. Lithiumbatteriefett:
    Dies ist eine häufige Art von Batteriefett, das aus einer Mischung von Fett und Lithiumkomplexseife besteht. Es bietet eine hohe Schmierfähigkeit und Beständigkeit gegenüber hohen Temperaturen.
  7. Silikonbatteriefett:
    Diese Art von Batteriefett ist wasserbeständiger als Lithiumbatteriefett und bietet eine höhere Isolationsfähigkeit. Es eignet sich besonders für feuchte Umgebungen.
  8. Kalziumbatteriefett:
    Dieses Fett besteht aus einer Mischung von Kalziumsulfonat und Fett und bietet eine hohe Korrosionsbeständigkeit. Es ist besonders für den Einsatz in maritimen Umgebungen geeignet.
  9. Graphitbatteriefett:
    Diese Art von Batteriefett enthält Graphit und ist besonders gut für den Einsatz in hohen Temperaturen geeignet. Es hat auch eine gute Isolationsfähigkeit.
  10. Polyurethanbatteriefett:
    Diese Art von Batteriefett wird speziell für den Einsatz in Motorrädern mit Polyurethanbatterien empfohlen. Es bietet einen hervorragenden Schutz gegenüber Oxidation und Korrosion und kann auch bei hohen Temperaturen eingesetzt werden.

Wie wählt man das richtige Batteriefett für sein Motorrad aus?

Die Wahl des richtigen Batteriefetts für Ihr Motorrad ist wichtig, um sicherzustellen, dass die Batterie optimal geschützt und geschmiert ist. Hier sind einige Dinge, die Sie bei der Auswahl des richtigen Batteriefetts für Ihr Motorrad beachten sollten:

  • Batterietyp:
    Unterschiedliche Batterietypen erfordern unterschiedliche Arten von Batteriefett. Lesen Sie die Anweisungen des Herstellers und wählen Sie das richtige Batteriefett für Ihren Batterietyp.
  • Betriebsbedingungen:
    Berücksichtigen Sie die Betriebsbedingungen Ihres Motorrads, wie z.B. extreme Temperaturen oder feuchte Bedingungen, und wählen Sie ein Batteriefett, das diesen Bedingungen standhält.
  • Kompatibilität:
    Stellen Sie sicher, dass das Batteriefett mit anderen Teilen Ihres Motorrads und insbesondere mit den Kunststoffteilen des Batteriegehäuses kompatibel ist.
  • Qualität:
    Wählen Sie ein Batteriefett von hoher Qualität, um sicherzustellen, dass es seinen Zweck erfüllt und die Batterie optimal schützt.
  • Fachberatung:
    Wenn Sie unsicher sind, welches Batteriefett Sie wählen sollen, suchen Sie Rat von einem Fachmann oder einem autorisierten Händler.

Indem Sie diese Tipps befolgen, können Sie das richtige Batteriefett für Ihr Motorrad auswählen und sicherstellen, dass Ihre Batterie optimal geschützt und geschmiert wird.

Fazit: Das sollten Sie bedenken

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Motorrad-Batteriefett ein wichtiger Bestandteil für die Pflege und Wartung von Motorradbatterien ist.

Es schützt die Batterie vor Korrosion und Oxidation und verlängert somit ihre Lebensdauer.

Beim Kauf von Motorrad-Batteriefett sollte darauf geachtet werden, dass es für die verwendete Art der Batterie geeignet ist.

Es gibt verschiedene Arten von Batteriefetten, darunter auch spezielle Polyurethan-Batteriefette, die eine besonders hohe Beständigkeit gegenüber Säure und Wasser aufweisen.

Um Motorrad-Batteriefett richtig anzuwenden, muss die Batterie ausgebaut und sorgfältig gereinigt werden, bevor das Batteriefett dünn und gleichmäßig aufgetragen wird.

Wenn man diese Punkte beachtet, kann man sicherstellen, dass die Motorradbatterie optimal geschützt und gewartet wird.

FAQ: Häufige Fragen und Antworten

Was kosten Motorradbatterie Batteriefett?
Der Preis für Motorradbatterie Batteriefett variiert je nach Marke und Qualität. Es gibt preiswerte Optionen, die um die 5-10 Euro kosten, aber auch hochwertige Batteriefette, die bis zu 20 Euro oder mehr kosten können.

Wo kann man eine Motorradbatterie Batteriefett kaufen?
Online-Shops bieten eine große Auswahl an Batteriefetten für Motorräder an. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass das gekaufte Batteriefett mit der Art der Batterie, die in Ihrem Motorrad verwendet wird, kompatibel ist.

Wie wird Motorrad-Batteriefett angewendet?
Um Motorrad-Batteriefett anzuwenden, muss die Batterie zunächst aus dem Motorrad ausgebaut werden. Danach sollten alle Anschlüsse und Klemmen sorgfältig gereinigt werden.

Anschließend wird das Batteriefett dünn und gleichmäßig auf die Anschlüsse und Klemmen aufgetragen.

Es ist wichtig, darauf zu achten, dass das Batteriefett nicht auf andere Teile der Batterie oder des Motorrads gelangt, da dies zu Beschädigungen führen kann. Nach dem Auftragen sollte die Batterie wieder in das Motorrad eingebaut und angeschlossen werden.

+ posts

Die "Redaktion" besteht aus einem Team leidenschaftlicher Motorrad-Enthusiasten und Technik-Experten. Ihre Mission ist es, Motorradfahrern dabei zu helfen, die perfekte Ausrüstung und das richtige Zubehör für ihre Bedürfnisse zu finden. Mit einer ausgeprägten Liebe zum Motorradfahren und fundierten Kenntnissen durchforstet das Team akribisch den Markt nach den besten Produkten. Ihr Ziel sind umfassende Kaufberater, detaillierte Produkttests und praxisnahe Anleitungen, damit jeder Biker die optimale Schutzkleidung, Touren-Ausstattung und Spezialausrüstung findet. Die Redaktion legt großen Wert auf Sicherheit, Qualität und faktenbasierte Recherche. Mit ihrer Expertise aus Bereichen wie Technik, Stil, Touring und Fahrsicherheit möchte sie inspirieren und Motorradfahrer aller Nivhaus dabei unterstützen, bewusste Kaufentscheidungen zu treffen.

Letzte Aktualisierung am 16.06.2024 um 22:45 Uhr / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API